Startseite » Reiseübersicht » Türkei: UNESCO-Welterbeschatz multiaktiv entdecken und auf große Trekkingtour...

Türkei: UNESCO-Welterbeschatz multiaktiv entdecken und auf große Trekkingtour gehen - Von Kappadokien in den Aladaglar-Nationalpark

Ein buntes Potpourri aus türkischer Kultur, Tradition und aktivem Naturgenuss vereinen sich zu einer spannenden und vielfältigen Familienreise. Spannende kulturelle Besichtigungen wechseln sich ab mit individuellen Gestaltungsmöglichkeiten.

Reise Nr. 71441

Sie finden diese Reise und weitere unter folgenden Kategorien:

Türkei: UNESCO-Welterbeschatz multiaktiv entdecken und auf große Trekkingtour gehen - Von Kappadokien in den Aladaglar-Nationalpark

Ein buntes Potpourri aus türkischer Kultur, Tradition und aktivem Naturgenuss vereinen sich auf dieser Reise zu einer spannenden und vielfältigen Familientour. Nehmen Sie sich zwei Tage Zeit für die 3000-jährige Geschichte Istanbuls. Diese Metropole gilt als eine der ältesten noch bestehenden Städte der Welt, und sie ist die einzige Stadt, die auf zwei Kontinenten liegt!

Feenkamine und Höhlen Kappadokiens

Erwandern und erleben Sie mit uns anschließend die weltweit einzigartige Wunderwelt Kappadokiens! Vor Millionen von Jahren haben Wind, Regen und Frost die großartige und sagenhafte Gegend Kappadokiens geformt. Bekannt ist diese außergewöhnliche Tufflandschaft durch die unzähligen Feenkamine, die eine fantastische und bizarre Landschaft bilden. Die oft schon vor Beginn unserer Zeitrechnung raffiniert angelegten Höhlensysteme oder später entstandene Kirchen und Fresken sowie die geologischen Formationen gehören zu den bedeutendsten Naturwundern der Welt und stehen heute unter dem Schutz der UNESCO.

Kleiner, feiner Hochgebirgszug Aladaglar

Der Aladaglar-Nationalpark im Zentraltaurus bietet darüber hinaus Wanderungen in einer Welt, in der es von 3000ern nur so wimmelt. Die Strecken sind so gewählt, dass sie auch für Kinderbeine gut zu schaffen sind, obgleich sie doch kein Kinderspiel sind. Diese Tour ist ganz gezielt für Familien konzipiert. Spannende kulturelle Besichtigungen wechseln sich ab mit ausreichend individuellen Gestaltungsmöglichkeiten. So kann jeder über das passende Maß frei entscheiden.

Höhepunkte

  • Reiten, Mountainbike und Wanderungen in Kappadokien
  • Bergwandern im Aladaglar-Nationalpark
  • Istanbul entspannt in Familie genießen
  • Unterirdische Stadt Derinkuyu und Töpfern in Avanos
  • Optionale Aktivitäten: Flug mit dem Heißluftballon, Besuch im Türkischen Bad (Hamam)
MAP Karte Türkei: UNESCO-Welterbeschatz multiaktiv entdecken und auf große Trekkingtour gehen - Von Kappadokien in den Aladaglar-Nationalpark

Reiseverlauf

1. Tag : Ankunft in Istanbul

Ankunft in Istanbul. Transfer zum Hotel, welches im Altstadtbereich Sultanahmet/Sirkeci liegt. Je nach Ankunftszeit ist es möglich, Istanbul und seine Altstadt kennenzulernen. Istanbul, die wohl bekannteste türkische Stadt, trug lange Zeit den Namen Konstantinopel. Istanbul erstreckt sich über zwei Kontinente – denn es liegt sowohl auf der europäischen wie auch auf der asiatischen Seite des Bosporus. Mit über 10 Millionen Einwohnern und seiner dreitausendjährigen Geschichte darf sich Istanbul zurecht als spannende Metropole bezeichnen. Willkommen! Fahrstrecke ca. 18 km. 2 Übernachtungen im komfortablen Istanbul Centrum Hotel oder einem Hotel des gleichen Standards.


Flug ab: FRA Flug bis: IST

Am Herzen des Bosporus in der pulsierenden Metropole Istanbul © Diamir

2. Tag : Istanbul – Bootsfahrt auf dem Bosporus – Nachmittag zur freien Verfügung

Nicht nur für Kinder spannend: Eine Bootsfahrt auf dem Bosporus zählt wohl zu den Highlights eines Istanbul Besuches! Der Bosporus, die alte „Straße von Konstantinopel“, ist 30 Kilometer lang und bis zu 2,5 km breit! Einer antiken Sage zufolge musste Jason auf seiner Fahrt nach Kolchis die damals lebensgefährlichen Symplegaden passieren. Das sind zwei mythologische Felseninseln, die an der Einmündung des Bosporus in das Schwarze Meer liegen. Sie hingegen können sich heute mit Ihren Kindern ganz der sagenhaften Geschichte des Bosporus hingeben! Genießen Sie den herrlichen Blick auf die Stadt mit all ihren historischen Gebäuden, prachtvollen Villen und Palästen, dem Galata Turm, den Bosporus Brücken bis hin zu den osmanischen Festungsanlagen. Im Anschluss daran können Sie Istanbul je nach Lust, Laune und Ausdauer weiter individuell erkunden oder ins Hotel zurückkehren. Beispielsweise bietet sich optional ein Besuch der Hagia Sophia an, oder der Blauen Moschee. Einst als Kuppelbasilika errichtet hat die Hagia Sophia noch heute eine enorme Symbolkraft für die orthodoxe Christenheit. Steht man im Inneren der beeindruckenden Kuppel ist es leicht zu erahnen, warum die Sophienkirche einst als achtes Weltwunder galt. Die Blaue Moschee ist Istanbuls bedeutendste Moschee und eines der wenigen islamischen Gotteshäuser der Welt mit sechs Minaretten. Nur die Hauptmoschee in Mekka hat mit neun Minaretten mehr. Beide Ziele liegen nur etwa 15 Minuten von Ihrem Hotel entfernt. Müden Kinderfüßen muss heute unbedingt begegnet werden! Vielleicht helfen türkische Leckereien? Zu den optionalen Aktivitäten berät Sie Ihr Reiseleiter vor Ort gern. Übernachtung im Hotel.


Mahlzeiten: 1×F

Dolmabahtsche-Moschee  © Diamir

3. Tag : Istanbul – Kayseri – Kappadokien – Cavusin – Pasabaglari; das Tal der Mönche – Klostertal von Zelve

Szenenwechsel. Nach dem Frühstück fahren Sie zum Flughafen von Istanbul und nehmen Ihren Flug nach Kayseri. Von dort geht die Fahrt weiter nach Kappadokien, wo Sie erst einmal Ihr Hotel beziehen. Am Nachmittag starten Sie zu Ihrer ersten und leichten Wanderung in Cavusin. Sie steigen entlang der Ruinen zu einem kleinen Wanderpfad hinauf, der Sie über das Tal der Mönche (Pasabaglari) bis hin zum Freilichtmuseum und Klostertal von Zelve führt. Besonderer Höhepunkt der Wanderung ist ein wunderschöner Blick hinunter zum Pasabaglari und seiner umliegenden Tuff Formationen. Das Areal besteht aus drei Tälern, deren Wände komplett mit Höhlen durchzogen sind, die von den Bewohnern in den weichen Tuffstein gehauen wurden. Darunter sind Wohnungen, Wirtschaftsräume, Kirchen und ein großer Klosterkomplex. Fast alle Räume sind untereinander durch Gänge und Stollen verbunden, die zum Teil durch die für kappadokische Höhlen typischen Rollsteine verschließbar sind. Vorsicht: Abenteuerlust! Von Zelve aus fahren Sie zum Pasabaglari und bestaunen mit Ihren Kindern die einzigartigen Tuff Formationen einmal aus nächster Nähe. Übernachtung für 4 Nächte in Kappadokien im Tourist Hotel – oder Hotel gleichen Standards. Fahrstrecken: ca. 40 km vom Hotel zum Istanbul Atatürk Int. Airport; ca. 75 km Kappadokien – Kayseri. (Gehzeit ca. 1-2h, 60 m? 80 m?, 6 km) (Cavusin bis Zelve).


Mahlzeiten: 1×(F/M/A) Flug ab: IST Flug bis: ASR

Kappadokien  © Diamir

4. Tag : Kappadokien – Freilichtmuseum von Goreme – die Rote Schlucht & Tal der Rosen

Am frühen Morgen gibt es für Sie und Ihre Familie optional die Möglichkeit, Kappadokien bei Sonnenaufgang in einem Heißluftballon zu erleben, und über diese bizarre Landschaft zu schweben. Nach dem gemeinsamen Frühstück besuchen Sie das Goreme Freilichtmuseum, was seit 1985 mit zum UNESCO Weltkulturerbe gehört und frühchristliche Höhlenkirchen wie die Tokali Kirche und die Karanlik (Dunkle) Kirche beherbergt. Anschließend startet die heutige Wanderung im Red Valley, der Roten Schlucht. Je nach Zeit können Sie mit Ihren Kindern hier die versteckt gelegenen, in die Felsen hineingemeißelten Kirchen ‘Uzumlu (Trauben)‘, ‘Hacli (Kreuz)‘ und ‘Üchacli (drei Kreuz)‘ entdecken. Die Wanderung führt weiter nach Cavusin, einem der ersten Christlichen Dörfer Kappadokiens, das im gegenseitigen Bevölkerungsaustausch zwischen Griechenland und der Türkei aufgegeben wurde. Die türkische Bevölkerung siedelte sich etwas unterhalb der heute in Ruinen liegenden christlichen Stadt an, was auch dazu führte, das ehemalige christliche und griechische Häuser und Unterkünfte, darunter eine der ältesten Höhlenkirchen von Kappadokien, immer noch bestehen und besichtigt werden können. Am späten Nachmittag oder frühen Abend schließlich können Sie optional ein traditionelles türkisches Bad, auch bekannt als Hamam, zu besuchen. Der Hamam ist nicht nur der Förderung der Gesundheit wegen ein wichtiger Ort, sondern auch einmaliges Entspannungserlebnis. Ruhe und Gelassenheit bestimmen den Aufenthalt in einem Türkischen Bad. Übernachtung im Hotel. (Gehzeit ca. 1-2h, 80 m?, 140?, 6 km).


Mahlzeiten: 1×(F/M/A)

Kappadokien  © Diamir

5. Tag : Kappadokien – Reitausflug und Töpferhandwerk im Land der Feenkamine

Sie beginnen den Reitausflug direkt von der Pferderanch aus, ein leichter und angenehmer, aber langer ausritt erwartet Sie heute. Sie reiten durch einige der schönsten Täler Kappadokiens mit faszinierenden Farben und Formationen, folgen stabilisierten Schotterwegen und einsamen Wanderpfaden, zu abgelegenen Plätzen mit spektakulären Panoramaausblicken. Der Ausritt führt Sie durch unvergleichliche Täler mit einzigartigen Landschaften, in denen zahlreiche Feenkamine unseren Weg zieren, umgarnt von Obstgärten und Weinbergen. Nun geht es zurück in die Töpferstadt Avanos. Schon weit vor unserer Zeitrechnung wurden von den Siedlern hier Töpferwaren hergestellt, die dafür die tonhaltigen Ablagerungen aus dem Roten Fluss nutzten. Noch heute gelten die komplizierten Schnabelkannen aus jener Zeit zu den schwierigsten Drehformen des Töpferhandwerkes. So wird nun seit über 3000 Jahren in den Höhlen und Tuffsteinhäusern entlang des Flusses die Töpferkunst an die Kinder und Enkel weitergegeben. Auch Sie können sich mit ihren Kindern heute in der Kunst des Töpferns probieren! Reitausflug: ca. 3h. Übernachtung im Hotel.


Mahlzeiten: 1×(F/M/A)

Kappadokien © Diamir

6. Tag : Kappadokien – mit dem Mountainbike von Goreme über das Akvadi (weiße Tal) zur Uchisar Zitadelle

Frühstücken Sie heute kräftig – denn heute geht es mit dem Mountainbike durch Kappadokien! Diese Etappe beginnt in Goreme und führt zunächst ins Akvadi Tal (Weißes Tal). Hohe, schlanke Feenkamine und zahlreiche Schreibergarten und Weinreben bestimmen hier das Bild. Sie folgen dem Tal hinauf bis in den Ort Uchisar. Hier überrascht sie die aus vielen Höhlen bestehende Uchisar Festung mit der wohl schönsten Aussicht über Kappadokien. Bei klarer Sicht kann man sogar den Mt. Erciyes sehen. Bei einem traditionellen türkischen Cay können Sie die fantastische Aussicht genießen und die Muskeln lockern. Anschließend fahren Sie weiter, zunächst ein Stück auf einer asphaltierten Straße, bevor es dann wieder über stabile Schotterwege und entlang kleiner Schreber- und Weintraubengärten zurück nach Goreme geht. Strecke mit dem Mountainbike ca. 20 km (ca. 15 km Schotterweg), Wechselhafte Auf/Abfahrten, ca. 50m?, 30 m?, 20 m?, 300 m?, 20 m?, 30 m?, 260 m?) Übernachtung im Hotel. Am späten Nachmittag haben Sie optional die Möglichkeit, die Tanzenden Derwische von Mevlana Celaleddin-i Rumi zu besuchen und sie während ihres spirituellen Tanzes zu beobachten. Die Sema Zeremonie widerspiegelt die mystische Reise, den spirituellen Aufstieg des Geistes, des Herzens und des Verstandes hin zu Perfektion. Durch das Drehen in Richtung der Wahrheit wächst die Liebe, das eigene Ich wird verlassen und indem man sich nun zeitweilig von der Welt abwendet, wird die Wahrheit gefunden und die Perfektion erreicht. Unvergesslich!


Mahlzeiten: 1×(F/M/A)

Mountainbike-Tour in Kappadokien © Diamir

7. Tag : Kappadokien – Unterirdische Stadt Derinkuyu – Aladaglar Nationalpark – Demirkazik – Sokulupinar (Camp)

Nachdem gemeinsamen Frühstück verlassen Sie Kappadokien und fahren ins Taurus Gebirge, hinein in den Aladaglar Nationalpark. Auf dem Weg dorthin besuchen Sie die Unterirdische Stadt von Derinkuyu. Derinkuyu ist unglaublich: Bis zu 8 Stockwerke reichen 50 bis 60 m tief unter der Erde! Die Stadt konnte einst mehrere tausend Menschen beherbergen und bot Ihnen Schutz während der Christenverfolgungen. Anschließend geht es weiter: der Aladaglar Nationalpark ist der einzige Nationalpark im gesamten Taurusgebirge. Hier befindet sich die dichteste Ansammlung von über 3.000 m hohen Bergen im Zentraltaurus, ein Naturschauspiel! Ihr Mittagessen nehmen Sie heute an einer wunderschön gelegenen Forellenzucht ein, nahe der Dörfer Demirkazik und Cukurbag. Im Anschluss beginnt Ihre erste leichte Wanderung in diesem Gebiet. Stabilen Schotterwegen folgend bietet sich bald ein wunderschöner Blick auf die Nordseite des 3756 m hohen Demirkazik, bis Sie Ihr Camp im Sokulupinar erreichen. Übernachtung im Camp im Zelt. (Gehzeit ca. 1-2h, 300 m?, 2 km). (Fahrzeit ca. 2h, 120 km).


Mahlzeiten: 1×(F/M/A)

Emil-Tal im Aladaglar © Diamir

8. Tag : Aladaglar Nationalpark – Sokulupinar – Eznevit Plato (2538 m) – Siyirmalik Tal – Emli Tal

Nach dem gemeinsamen Frühstück beginnen Sie Ihre Wanderung direkt vom Camp aus. Zunächst auf stabilen Schotterwegen, später einem schmalen Wanderpfad folgend, gelangen Sie zu den Eznevit Weiden, auch bekannt als Eznevit Plato. Hier ist Zeit zum Ausruhen. Ihr Picknick wird mit der beeindruckenden Aussicht auf die fantastischen Gipfel des Alaca (3588 m), Guzeller (3461 m) und Kaldi (3736 m) umso besser schmecken. Von hier aus gelangen Sie auf einem schmalen Hirtenpfad ins Syirmalik Tal hinunter, eine Art Kessel, umgeben von mehreren 3000er Gipfeln. Anschließend wandern Sie auf Wanderpfaden und durch Nadelwälder, bis Sie schließlich auf stabilen Schotterwegen wieder ins Camp im Emli Tal gelangen. Übernachtung im Zelt. Gehzeit ca. 6h, ca. 540 m?/790 m?)


Mahlzeiten: 1×(F/M/A)

Aladaglar-Gebirge © Diamir

9. Tag : Aladaglar Nationalpark – Alaca Plateau

Über die Mangirci Schlucht und einem kleinen Nadelwald steigen Sie hinauf auf das Alaca Plateau (2400 m) Im Frühjahr kann man hier ebenfalls Nomaden und ihre Herden sehen, die sich auf den hohen Weideflächen niederlassen. Nach dem Mittags-Picknick steigen Sie über das Oluksekisi und anschließend durch einen kleinen Wald wieder in das Camp im Emli Tal hinab. Übernachtung und Abendessen im Camp. (Gehzeit ca. 5h, 550 m??, 12 km).


Mahlzeiten: 1×(F/M/A)

Pause während der Trekkingtour im Aladaglar © Diamir

10. Tag : Aladaglar Nationalpark – Kayseri – Heimreise

Transfer zum Flughafen von Kayseri und anschließende Heimreise. (Fahrzeit ca. 2h, 145 km).


Mahlzeiten: 1×F Flug ab: ASR Flug bis: FRA

Leistungen

  • Wechselnde Deutsch sprechende Reiseleitung
  • Alle Transfers und Fahrten laut Programm in privaten Fahrzeugen
  • Alle Aktivitäten und Eintrittsgebühren für Museen, Historische Plätze und Besichtigungen
  • Tag 2: Bootsfahrt auf dem Bosporus (öffentliche Fähre, ca. 3h)
  • Tag 5: Reitausflug (ca. 3h) und Besuch eines Töpferateliers in Avanos
  • Tag 6: Mountainbike-Tour
  • Tag 7: Mittagessen in einer Fischfarm (Forellenzucht) im Aladaglar-Nationalpark
  • Taurus Gebirge und Aladaglar Nationalpark Eintritt & Campinggebühren
  • 6 Ü im Hotel im DZ oder Mehrbettzimmern
  • 3 Ü im Zelt
  • Campingausrüstung (2-3 Personen Zelte, Schlafmatten, alle Küchen- und Kochutensilien) sowie Schlafsäcke (4-Seasons) für Tag 7 bis 9
  • (Sicherheits-) Ausrüstung für sämtliche Aktivitäten
  • Mahlzeiten: 9xF, 7xM, 7xA
  • Reiseliteratur
  • 6 Ü: Hotel im DZ
  • 3 Ü: Zelt
  • Mahlzeiten: 9×F, 7×M, 7×A

Nicht enthaltene Leistungen

An-/Abreise; Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; alle optionale Besichtigungen und Aktivitäten; Trinkgelder; Persönliches

Schwierigkeit: 1

Interesse und Toleranz für andere Kulturen, Ausdauer und Kondition für die Wanderetappen bis max. 6h. Diese Reise ist für Familien mit Kindern ab 7 Jahren geeignet.

Reisedauer: 10 Tage

Teilnehmerzahl: Mindestteilnehmer: 3 Maximalteilnehmer: 12

Ausführliche Informationen für Familien:

Hotels:

Bei den Übernachtungen in den Hotels handelt es sich um ortsübliche Hotels. Da eine Aufbettung im DZ i.d.R. nicht möglich ist, empfehlen wir für Familien auf 3- bis 4 Bett-Zimmer oder 2 DZ auszuweichen. Bitte nehmen Sie zu uns Kontakt auf. Spielmöglichkeiten für Kinder sind in den Hotels in der Regel nicht vorhanden. Camping: Während des Campings stehen 2-3 Personen Zelte und Schaumstoffmatten (ca. 8/10 cm) zu Verfügung. Vorgesehen ist, die Zelte mit nicht mehr als 2 Personen zu belegen, damit genügend Komfort und Platz vorhanden ist. Im Camp sind ausreichend Zelte vorhanden und können auf Wunsch zusätzlich aufgebaut werden. Ebenso können Sie auf Wunsch zusätzliche Matten erhalten.

Mahlzeiten:

Das Frühstück in den Hotels besteht i.d.R. aus einem offenen Buffet. In den Städten und Orten wird das Mittagessen, falls inkludiert, üblicherweise im Restaurant eingenommen, das Abendessen ebenfalls im Restaurant oder im Hotel.

Verpflegung in den Camps:

Zum Frühstück werden üblicherweise warme Getränke wie Tee und Kaffee serviert (ausreichend Warmwasser für die eigene Thermoskanne ist jederzeit verfügbar), sowie verschiedene Marmeladen, Honig, Aufschnitt, Käsesorten, Oliven, Tomaten, Gurken, Frühstücksmargarine, Schokoaufstrich, täglich wechselnde Warmspeisen (Rührei, Omelette u.ä.). Bitte beachten Sie, dass z.B. Schwarz- und Vollkornbrot, Müsli und Flockensorten nur bedingt und nicht immer/überall vorhanden sind, die Optionen in der Türkei diesbezüglich stark begrenzt sind. Zum Mittagessen üblich sind: Tee und Kaffee, Warmes Wasser für die eigene Thermoskanne, türkische Käsesorten und Aufschnitt (Türkische Wurstsorten vergleichbar mit europäischen Geflügelwurstsorten), Türkische Kleinkonservengerichte mit Auberginen und Tomatensauce, Sarma (gefüllte Weintraubenblätter), Thunfisch, Schoko- und Müsliriegel (Müsliriegel in der Türkei nicht ganz vergleichbar mit der Europäischen Qualität), verschiedene Trockengebäcksorten, kleinere Kuchensorten, Auswahl an verschiedenen Gemüse- und Obstsorten, Orangen oder Multisaft, versiegelte Flaschenwasser zum Auffüllen der Getränkeflasche. Das Abendessen während der Bergetappen im Camp besteht aus einer warmen Vorspeise (Suppe), einem warmen Hauptgericht (Gemüse und/oder Fleisch wie Lamm oder Hühnchen), mit Beilagen wie Kartoffeln, Reis und/oder Pasta/Nudelsorten, Gemüsesalat, zum Nachtisch Obstteller und/oder türkische Süßspeisen (z.B. Baklava).

Medizinische Versorgung:

In Istanbul, Kappadokien, Antalya, Kas ist das nächste Krankenhaus/Klinik oder auch Ländliche Krankenstation in wenigen Minuten erreichbar, in der Regel in ca. 10/15 Minuten Fahrdistanz mit dem Krankenwaqen. In Aladaglar ist die nächste ländliche Krankenstation von den Camps in der Regel in ca. 15/20 Minuten erreichbar, das Krankenhaus in Camardi in ca. 20 Minuten. Bitte beachten Sie, das wir im Notfall und nach erforderlichen Erstmaßnahmen (Erste Hilfe) zur nächst weiteren Versorgung, der Lebenserhaltung und Notwendigkeit entsprechend, die nächst gelegene Klinik/Krankenhaus aufsuchen. Dies kann in diesem Fall auch eine staatliche Klinik/Krankenhaus sein. Je nach Erfordernissen empfehlen wir dann die Verlegung in private Kliniken, die den europäischen Kriterien und Normen weitestgehend ähneln und entsprechen. Bitte denken Sie an eine ausreichende Versicherung.

Persönliche (Lebensnotwendige) & Verschreibungspflichtige Medikamente:

Bitte führen sie benötigte Medikamente für die Dauer ihres Aufenthaltes in der Türkei in ausreichender Menge mit. Wir empfehlen Ihnen, sich vor Antritt der Reise ärztlich beraten zu lassen. Bitte beachten Sie, das persönliche/lebensnotwendige Medikamente in der Türkei nur bedingt bis teilweise vielleicht nicht verfügbar/vorhanden wären bzw. nicht jederzeit erhältlich sind. Wartezeiten von mindestens 2-3 Tagen und mehr sind üblich. Auch kann es sehr oft der Fall sein, das Medikamente in der Türkei von den Ihnen verschriebenen Medikamenten in Inhaltsstoffen und/oder aufgrund eines anderen Produktherstellers stark abweichen können.

Impfschutz:

Das Auswärtige Amt (www.rki.de) für Kinder und Erwachsene anlässlich einer Reise zu überprüfen und zu vervollständigen. Dazu gehören auch für Erwachsene die Impfungen gegen Tetanus, Diphtherie und Pertussis (Keuchhusten), ggf. auch gegen Mumps, Masern Röteln (MMR) und Influenza. Als Reiseimpfungen werden Hepatitis A, bei Langzeitaufenthalt oder besonderer Exposition auch Hepatitis B und Tollwut sowie Typhus empfohlen.

Mindestteilnehmerzahl: 3, bei Nichterreichen Absage durch den Veranstalter bis 28 Tage vor Abreise möglich

Zuschläge

  • Kinderermäßigung (7-12 Jahre, 1 Kind im Zimmer der Eltern) EUR
  • Zubringerflug ab D/A/CH auf Anfrage

Hinweise

Barrierefreiheit: Unsere Reisen sind für Menschen mit eingeschränkter Mobilität und anderen Behinderungen im Allgemeinen nicht geeignet. Ob diese Reise dennoch Ihren individuellen Bedürfnissen entspricht, erfragen Sie bitte bei uns.

Veranstalter: Diamir Erlebnisreisen GmbH, Loschwitzer Str. 58, 01309 Dresden

Termine

Von Kappadokien in den Aladaglar-Nationalpark

Einzelzimmerzuschlag € 1670

24.07.2020Freitag, 24. Juli 2020 - Sonntag, 2. August 2020
10 Tage / 9 Nächte

1450.00 EUR

 

Einzelzimmerzuschlag € 1670

07.08.2020Freitag, 7. August 2020 - Sonntag, 16. August 2020
10 Tage / 9 Nächte

1450.00 EUR

 

Einzelzimmerzuschlag € 1670

21.08.2020Freitag, 21. August 2020 - Sonntag, 30. August 2020
10 Tage / 9 Nächte

1450.00 EUR

 

Einzelzimmerzuschlag € 1670

28.08.2020Freitag, 28. August 2020 - Sonntag, 6. September 2020
10 Tage / 9 Nächte

1450.00 EUR

 

Kontakt

Spezialist für die Philippinen
Fischbacher Reisebüro


Reisebüro Wolfram Schneppe e.K.
Zum Schüsselstein 4
90475 Nürnberg
Telefon: 0911 263578
Fax: 0911 263103

eMail: info@restplatzservice-reisebuero.de