Kontakt

Spezialist für die Philippinen
Fischbacher Reisebüro


Reisebüro Wolfram Schneppe e.K.
Zum Schüsselstein 4
90475 Nürnberg
Telefon: 0911 263578
Fax: 0911 263103

eMail: info@restplatzservice-reisebuero.de


Georgien - das weite Herz 26. Mai bis 11. Juni 2022

Georgien ist so facettenreich und charmant, dass es besonders intensiver Aufmerksamkeit bedarf, wenn man eintaucht in dieses faszinierende Land an der Nahtstelle zwischen Europa und Asien. Wir freuen uns, eine wirklich vielseitige Georgien-Entdeckertour anbieten zu können, die den erforderlichen Ansprüchen an Abstand und Sicherheit gerecht wird, und uns trotzdem so abwechslungsreiche und berückende Tage schenkt! Eine vielseitige und intensive Georgienreise mit schönen, nicht schweren Entdeckerwanderungen.

Preis pro Person im Doppelzimmer ab 3290.00

Reise Nr. 69338

Georgien - das weite Herz

26. Mai bis 11. Juni 2022

26.5. Donnerstag: Direktflug mit Lufthansa nach Georgien. Ankunft am nächsten Morgen und Transfer ins Hotel. (-/-/-)

27.5. Freitag: Tbilisi: Die historische Altstadt liegt zu Füßen der Narikala-Burg aus dem 4. Jh. und verzaubert jeden Besucher mit ihren romantischen Gassen, farbenprächtigen Plätzen und den vielen nahegelegenen Sehenswürdigkeiten. Bunte Häuser mit geschnitzten Balkonen prägen das Bild an beiden Ufern des Flusses Mtkwari. Den Mittelpunkt der Altstadt bildet das Bäderviertel mit den heißen Quellen. Abends entdecken Sie Tbilisi auf eigene Faust. (F/-/A)

28.5. Samstag: Bobe - Signagni - Tsinandali. Fahrt und Besuch der Kirche der Hl. Nino in Bodbe und weiter zur malerischen Stadt Signagi. Nach dem Spaziergang Weiterfahrt zur Burganlage Gremi – frühere Residenzstadt (16 Jh.). Danach Fahrt zum Fürstenhaus Tsinandali. Nach der Besichtigung des Museums und der Weinkellerei Unterbringung im nahegelegenen Hotel. Am Abend eine kurze Fahrt zum Weingut Schuchmann. Führung im Weingut mit Weinprobe. Im Anschluss daran  Abendessen im Restaurant des Weinguts.  (F /-/A )

29.5. Sonntag: Mzcheta – Ananuri – Stepantsminda. Rückfahrt gen Tbilisi, dann geht es in die Bergregion des großen Kaukasus. Zunächst aber besuchen wir die alte georgische Hauptstadt Mzcheta und besichtigen die bedeutendste georgische Kathedrale Svetizchoweli. Hier probieren wir auch wieder eine der Köstlichkeiten der georgischen Küche. Weiterfahrt und Stopp an der Festung Ananuri. Entlang der alten georgischen Heerstraße und des Kreuzpasses erreichen wir den Skiort Gudauri. und dann Stepansminda. Abendessen im Hotel. (F/-/A)

Georgien - das weite Herz 29. August bis 12. September 2020

30.5. Montag: Sno – Dschuta – Gergeti - Stepantsminda. AmVormittag Fahrt per Jeep zum Dorf Dschuta im Sno Tal mit kurzer Wanderung im Angesicht des Berges Tchauchebi (­¯ 400m, ≈2 Std.). Rückfahrt nach Stepantsminda und Auffahrt zur Gergeti-Kirche auf rund 2200 m unterhalb des Gipfels des Kasbek (­¯470m, ≈3 Std.) mit wunderbaren Ausblicken auf die 4000er und 5000er der Umgebung. Hotel in Kasbegi / Stepansminda. (F/-/A)

31.5. Dienstag: Stepantsminda – Uplisziche – Kutaisi. Auf dem Weg nach Westgeorgien passieren wir die Kleinstadt Gori, den Geburtsort des Diktators Stalin und besuchen die antike Höhlenstadt Uplistsikhe, die stolz auf einem Felsen thront. Weiter geht es in die schöne Stadt Kutaisi, in der Antike bekannt als Kutaia, Hauptstadt der Kolchis. Abendessen im Hotel. (F/-/A)

1.6. Mittwoch: Kutaisi – Martvili Canyon – Betcho. Am Morgen Fahrt zum Dorf Gordi und Besuch des Canyons mit herrlichen Landschaften. Auf dem „hängenden Pfad“ geht es über den Canyon. Danach Fahrt zum nahegelegenen Martvili Canyon mit kurzer Bootsfahrt im Canyon. Zum Abschluss steht der Besuch einer Teefabrik an. Rückfahrt nach Kutaisi. Abendessen im lokalen Restaurant am Fluss. (F/-/A)

2.6. Donnerstag: Kutaisi – Martvili Canyon – Betcho. Morgens Besuch des örtlichen Bauernmarkt, dann fahren wir zum Martvili Canyon und unternehmen eine Bootsfahrt auf dem Fluss. Am späten Nachmittag erreichen wir Mazeri in der Bergregion Swanetien. Abendessen im Hotel. (F/-/A)

3.6. Freitag: Ushba-Wanderung – Mestia. Wanderung bis zum Fuße des Uschba Berges (2200 m). Der Wanderweg führt durch den Wald und entlang dem Dolra Fluß. Die Wegstrecke ist variabel von 4-6 Stunden Gehzeit. Nach der Wanderung Weiterfahrt nach Mestia.  ( ­¯ 500m, ≈ 4 Std.). Abendessen im Hotel. (F/-/A)

4.6. Samstag: Mestia - Lachiri -Wanderung. Kurze Fahrt und dann Wanderung durch die Bergdörfer Lachiri und Mulachi zurück nach Mestia (­280 m, ¯500m, ≈ 4 Std.). Am Nachmittag unternehmen Sie eine Fahrt mit der Seilbahn zum Aussichtsberg Suruldi. Abendessen in einem Restaurant in Mestia. (F/-/A)

5.6. Sonntag: Mestia – Kuruldi-See - Mestia. Wanderung angesichts des Tschalaadi Gletschers oder zu den Koruldi Seen. Das Tagesprogramm wird nach dem Wetter und dem Schwierigkeitsgrad am vorigen Tag entschieden. Gehzeit ca. 4h. Rückfahrt nach Mestia.

 

Georgien

6.6. Montag: Mestia – Ushguli – Mestia. Eine abenteuerliche Fahrt mit einem Geländewagen führt uns in die höchste, dauerhaft besiedelte Ortschaft Europas – Uschguli (2.200 m) zu Füßen des Schchara (5.068 m), dem höchsten Berg Georgiens. Die mittelalterlichen Wehrtürme scheinen mit den umgebenden hohen Bergen zu verschmelzen. Einfache Wanderung zum Schchara-Gletscher oder Almspaziergang. Rückfahrt nach Mestia. (F/- /A).

7.6. Dienstag: Mestia – Botanischer Garten – Batumi. Zur Abwechslung von „Berg und Tal“ geht es heute entlang der subtropischen Regionen Georgiens nach Batumi an der Schwarzmeerküste. Wir besuchen den malerischen Botanischen Garten. Abendessen im Restaurant. (F/-/A)

8.6. Mittwoch: Batumi – Mtirala Park – Batumi. Am Vormittag geht es nach kurzer Fahrt zur Wanderung in den Mtirala Park, den Heulsusen-Park, einem subtropischen Naturpark. Im Anschluss Stadtbummel und Zeit am Meer. (F/M/-)

9.6. Donnerstag: Batumi – Tbilisi. Mit dem modernen Vormittagszug (Stadler aus der Schweiz, Abfahrt zwischen 7:30 – 08:15) machen wir uns auf den Weg zurück nach Tbilisi, wo wir dann die goldene Sameba Kathedrale sowie das ehemalige deutsche Viertel „Neu-Tiflis“ neben dem Dry Bridge Market besuchen. (F/-/-)

10.6. Freitag: Tbilisi. Vormittag besichtigen Sie das Nationalmuseum und bummeln am Rustavelli-Prospekt. Abschiedsabendessen in einem typischen Restaurant. (F/-/A)

11.6. Samstag: Heimreise. Transfer zum Flughafen. Flug mit Lufthansa nach München

 

Enthaltene Leistungen: Flug München - Tiflis - München mit Lufthansa / Transfers und Fahrten lt. Programm /  15 x  Hotel ***/****  im DZ / 16 x Frühstück, 1x Mittagessen, 13 x Abendessen / optionale Wanderungen, Eintritte,  laut Programm / deutsch sprechender örtlicher Reiseleiter / Entdeckertouren Reiseleitung

Teilnehmer: 6 -15

Preis:            Einzelzimmerzuschlag:                                        

€ 3290.-        € 590.-

 


    

 

 

Hinweise

Reisedauer (in Tagen): 14
Schwierigkeitsgrad (Leicht 1 - 5 Anspruchsvoll): 2
Barrierefreiheit: Unsere Reisen sind für Menschen mit eingeschränkter Mobilität und anderen Behinderungen im Allgemeinen nicht geeignet. Ob diese Reise dennoch Ihren individuellen Bedürfnissen entspricht, erfragen Sie bitte bei uns.
Mindestteilnehmerzahl: 8
Maximalteilnehmerzahl: 15

Anbieterhinweis: Entdecker Touren by Klingsöhr Reisen, Oberföhringer Strasse 172, 81925 München

Termine

Georgien - das weite Herz 26. Mai bis 11. Juni 2022

Georgien ist so facettenreich und charmant, dass es besonders intensiver Aufmerksamkeit bedarf, wenn man eintaucht in dieses faszinierende Land an der Nahtstelle zwischen Europa und Asien. Wir freuen uns, eine wirklich vielseitige Georgien-Entdeckertour anbieten zu können, die den erforderlichen Ansprüchen an Abstand und Sicherheit gerecht wird, und uns trotzdem so abwechslungsreiche und berückende Tage schenkt! Eine vielseitige und intensive Georgienreise mit schönen, nicht schweren Entdeckerwanderungen.

26.05.2022Donnerstag, 26. Mai 2022 - Samstag, 11. Juni 2022
17 Tage / 16 Nächte

3290.00 EUR