Kontakt

Spezialist für die Philippinen
Fischbacher Reisebüro


Reisebüro Wolfram Schneppe e.K.
Zum Schüsselstein 4
90475 Nürnberg
Telefon: 0911 263578
Fax: 0911 263103

eMail: info@restplatzservice-reisebuero.de


Georgien - entspannt 11. bis 25. Juni 2022

Für alle, die das wunderschöne Georgien ohne Wandern erleben und dennoch nicht auf die besonderen Entdeckertouren-Extras verzichten möchten, haben wir ein besonderes Programm zusammengestellt, das Georgien von seiner vielleicht vielseitigsten Seite zeigt. Keine Hetze, immer mindestens zwei Nächte im gleichen Hotel, viel Natur, Kultur und manchmal, wer will, einen kurzen Spaziergang. Gutes Essen und feiner Wein. Einfach eine Herzensreise und so handverlesen und fein, dass jeder Tag ein ganz besonderes Geschenk ist.

pro Person im Doppelzimmer 3290.00

Reise Nr. 73370

Georgien - entspannt

11. bis 25. Juni 2022

11.6. Samstag: Flug mit Lufthansa nach Tbilisi und Transfer zum Hotel. jetzt ist erst einmal etwas Zeit zum Ausruhen angesagt, bevor wir auf einem ersten Spaziergang die Altstadt erkunden. Zum Abendessen gehen wir in ein besonderes Restaurant in einer ehemaligen Altstadtvilla. Hotel (F/-/A)

12.6. Sonntag: Ein intensiver Stadtrundgang mit Bus und zu Fuß zeigt uns jetzt mehr von der quirligen und lebendigen Stadt Tbilisi. Es stehen Metekhi und Narikala, die Schwefelbäder und die Altstadt auf dem Programm. Mittags kehren wir ein in einer schönen Weinbar. Der Nachmittag bleibt zum eigenständigen Bummeln. Hotel (F(M/-)

13.6. Montag: Tbilisi - Mtskheta - Tbilisi. Stadterkundung zweiter Teil. Flohmarkt, Palast der Präsidentin, Blumenmarkt und Rustaveli Avenue. Dann brechen wir auf in die alte Hauptstadt Mtskheta mit der wunderschönen Svetitskhoveli-Kirche. Zum Abendessen mit einem Glas Wein kehren wir bei einer einheimischen Familie ein, deren Sohn derzeit Weinbau studiert. Zuvor gibt es eine kleine Weinprobe. Kurze Rückfahrt nach Tbilisi zum Hotel. (F/-/A)

Tiflis

14.6. Dienstag: Tbilisi - Bodbe - Sighnaghi - Dedopliszkharo. Auf unserem Weg zum Waschlowani-Nationalpark besuchen wir das Kloster der Nationalheiligen Nino und das pittoreske Städtchen Sighnaghi. Ankunft in Dedoplistskharo und Zeit für etwas Ruhe. Das Abendessen nehmen wir uin unserer Pension ein. (F/-/A)

15.6. Mittwoch: Geländewagentour im Nationalpark: „ვაშლოვანის სახელმწიფო ნაკრძალი“ - so schreibt man den Nationalpark auf Georgisch. Er zeichnet sich durch trockenes Klima, steppenartige Vegetation und bizarre Fels- und Hügelformationen aus, die an die Badlands der USA erinnern. Besonderheiten sind neben einigen endemischen Pflanzenarten das Vorkommen wilder Pistazienbäume, Pfingstrosen sowie verschiedener Orchideenarten. Die Fauna umfasst 25 Reptilienarten, weit über 100 einheimischen Vogelarten, 46 Säugetierarten wie Goldschakale, Rotfüchse, Wölfe, Luchse, Braunbären, Rohrkatzen und Stachelschweine. Nachdem im Jahr 2003 erstmals die Fährte eines Kaukasischen Leoparden entdeckt wurde, konnte im folgenden Jahr erstmals ein Leopard im Nationalparkgebiet mit einer Kamerafalle aufgenommen werden. (F/P/A)

16.6. Donnerstag: Fahrt in die Weinbauregion Kachetien mit seiner über 8000 Jahre alten Weinbautradition. Unterwegs besuchen wir das fürstliche Gut von Tsinandali. Unser Hotel für zwei Tage ist im Weingut des deutschen Winzers Schuchmann, der nahe Telavi Spitzenweine nach alter Tradition anbaut. Degustation und Besichtigung. Übernachtung im Weingut. (F/-/-)

17.6. Freitag: Klöster, Kellereien und ein Schloss - Besuch der Iqalto Klosterakademie und weiter zur Alaverdi Kathedrale inmitten des Alasanitals. Die Mönche pflegen hier im Garten je einen Vertreter von über 120 einheimischen Rebsorten. In der Nähe befindet sich die Zitadelle Gremi, einzig erhaltenes Relikt einer einst von den Persern zerstörten Handelsstadt an der alten Seidenstraße. Mittagessen im Garten einer lokalen Familie. Bei Telavi besuchen wir einen Familienbetrieb, der die für den traditionellen Weinbau erforderlichen Tonkrüge Quevri herstellt. Übernachtung im Weingut. (F/M/-)

18.6. Samstag: Fahrt (190km) nach Stepantsminda - Blick auf den 5000er Kasbek. Nach dem Frühstück geht es in das Hochgebirge. Über die alte georgische Heerstraße erreichen wir die Wehrkirche Ananuri am Jinvali-Staussee . Über den Kreuzpass geht es weiter nach Stepantsminda zu Füßen des Berges Kazbek (5054m), an den der antiken griechischen Legende nach Prometheus gefesselt wurde. Hotel. (F/-/-)

19.6. Sonntag: Die Gergeti-Kirche und der Kasbek. Auffahrt mit Geländewagen zum Gergeti-Dreifaltigkeitskloster auf gut 2200 m unterhalb des Gipfels des eisbedeckten Kazbek. Optional Rückweg zu Fuß (1,5- 2h). Hotel (F/-/-)

Georgien Kasbek

20.6. Montag: Über Gori nach Natakhtari. Fahrt nach Gori zum Geburthaus des Diktators Stalin, dass sich neben einem makabren Museum und Stalins Eisenbahnwaggon befindet. Mittags besuchen wir eine Familie und lassen uns die Zubereitung von Khinkali und ein paar traditionellen Vorspeisen zeigen. Weiterfahrt zum Hotel in Natakhtari. (F/M/-)

21.6. Dienstag: Tagesausflug zur antiken Höhlenstadt Uplistsikhe oberhalb eines Zweigs der alten Seidenstraße. Abstecher führen uns zur Kintsvisi Kirche mit dem blauen Engel und nach nach Ateni. Besuch der schönen Kirche und Einkehr bei einem Weinbauern der die seltene, hier heimische Sorte Atenuri anbaut. Rückkehr nach Natakhtari Hotel und Abendessen in einem lokalen Restaurant. (F/-/A)

22.6. Mittwoch: Flug nach Mestia. Heute geht es per kurzem Inlandsflug (knapp 1h, 15 KG Gepäck pro Person) nach Mestia in der UNESCO Welterberegion Swanetien mit ihren faszinierenden Wehrtürmen. Auffahrt mit der Seilbahn zum Aussichtsberg Suruldi mit Blick in die wilde Bergwelt wie Tschchara oder Ushba. Abendessen in unserem Gasthaus. (F/-/A)

23.6. Donnerstag: Speltakuläre Geländewagenfahrt nach Ushguli, höchste dauerhafte besiedelte Ortschaft Europas. Spaziergang über Almwiesen zu Füßen des höchsten georgischen Berges, dem Tschchara (5202m). Stopp an der malerischen Kirche Lamaria . Rückfahrt nach Mestia. (F/-/A)

24.6. Freitag: Rückflug gen Tbilisi. Gegen Mittag Rückflug nach Natakhtari und Fahrt nach Tbilisi. Nach dem Zimmerbezug Auffahrt mit der Standseilbahn Funikular zum hl. Berg Mtazminda. Anschließend freie Zeit zur Erholung. Das Abschiedsabendessen gibt es in einem besonderen Restaurant, dass sich in einer ehemaligen Wohnung befindet. Hotel (F/-/A)

25.6. Samstag: Früh morgens Fahrt zum Flughafen und Rückflug. Ankunft in München am Vormittag.

 

Enthaltene Leistungen: Flug München - Tiflis - München mit Lufthansa / Transfers und Fahrten lt. Programm /  15 x  Hotel ***/****  im DZ / 16 x Frühstück, 1 x Mittagessen, 13 x Abendessen / optionale Wanderungen, Eintritte,  laut Programm / deutsch sprechender örtlicher Reiseleiter / Entdeckertouren Reiseleitung

Teilnehmer: 6 -15

Details: www.entdeckertouren.com/69338

Preis:            Einzelzimmerzuschlag:                                        

€ 3290.-        € 590.-                                

Hinweise

Barrierefreiheit: Unsere Reisen sind für Menschen mit eingeschränkter Mobilität und anderen Behinderungen im Allgemeinen nicht geeignet. Ob diese Reise dennoch Ihren individuellen Bedürfnissen entspricht, erfragen Sie bitte bei uns.

Anbieterhinweis: Entdecker Touren by Klingsöhr Reisen, Oberföhringer Strasse 172, 81925 München

Termine

Georgien - entspannt 11. bis 25. Juni 2022

Für alle, die das wunderschöne Georgien ohne Wandern erleben und dennoch nicht auf die besonderen Entdeckertouren-Extras verzichten möchten, haben wir ein besonderes Programm zusammengestellt, das Georgien von seiner vielleicht vielseitigsten Seite zeigt. Keine Hetze, immer mindestens zwei Nächte im gleichen Hotel, viel Natur, Kultur und manchmal, wer will, einen kurzen Spaziergang. Gutes Essen und feiner Wein. Einfach eine Herzensreise und so handverlesen und fein, dass jeder Tag ein ganz besonderes Geschenk ist.

11.06.2022Samstag, 11. Juni 2022 - Samstag, 25. Juni 2022
15 Tage / 14 Nächte

3290.00 EUR